Erweiterte Arbeitserprobung/Berufsfindung

bei psychischer Beeinträchtigung

berufsfindung2

Dauer:
Erweiterte Arbeitserprobung: 10 Tage
Erweiterte Berufsfindung: 20 Tage

Situation des Patienten:

- Der Patient muss sich neu orientieren und leidet (zusätzlich) unter einer psychischen
  Beeinträchtigung

- Der Patient weiß noch nicht, für welchen konkreten Beruf er sich entscheiden soll

- Der Patient weiß (Arbeitserprobung) bzw. weiß nicht (Berufsfindung), in welchem
  ausgesuchten Berufsfeld (z. B. kaufmännisch) er zukünftig arbeiten möchte.

Ziele und Inhalte der Maßnahme:
Siehe Beschreibung der Maßnahmen Arbeitserprobung bzw. Berufsfindung

Zusätzlich:

- Intensivierte Einarbeitungs-, Beratungs- und berufspädagogische Betreuungsangebote

- Psychoedukative Trainings- und Stabilisierungsangebote

- Adaptive Belastungssteigerung

- Besondere Begleitung durch den Psychologischen Dienst